Alles Gute!

Am Ende des vergangenen Schuljahres haben wir nicht nur den Doppeljahrgang der AbiturientInnen, sondern auch zahlreiche KollegInnen verabschiedet. Frau Schwarten wechselte zum Beginn ihres Referendariats in das Land Niedersachsen, Frau Schomer, Frau Bauer und Frau Netzler haben, nachdem sie hier befristete Verträge hatten, Stellen an anderen Schulen bekommen. Wir wünschen ihnen auf ihrem weiteren beruflichen Weg alles Gute!

 

Herr Tietgen musste uns leider verlassen, da er mit seiner Familie nach Bremen gezogen ist. Er war seit Februar 2009 mit dem Fach Musik, später auch Physik, an unserer Schule und leitete etliche Jahre die Musik-Fachschaft sowie das Orchester des LMG. Wir danken sehr für seinen Einsatz für unsere SchülerInnen und wünschen ihm einen guten Start an seiner neuen Schule in Bremen.

 

Darüber hinaus haben wir noch Herrn Wegner, Herrn Raithel und Herrn Suck in den Ruhestand verabschiedet.

 

Herr Wegner kam mit den Fächern Mathematik und Physik im Jahr 2007 zu uns, nachdem er vorher in verschiedenen Schulen im Kreis Pinneberg und auch im Ministerium für Schule tätig war. Herr Wegner betreute neben seinem Unterricht die IT-Anlagen am LMG und setzte sich sehr für die Schaffung eines stabilen Schulnetzes ein.

 

Herr Raithel wechselte mit seinen Fächern Musik und Geographie im Sommer 2008 vom Johann-Rist-Gymnasium in Wedel ans LMG. Er lebte seinen SchülerInnen im besten Sinne stets ein Gegenmodell zu der schnellatmigen Oberflächlichkeit des Alltags vor und er erfüllte seine gesamte berufliche Tätigkeit mit Liebe zum Detail und einem besonderen Blick auf das Individuum. Er leitete die Blechbläser-AG und wirkte im Hintergrund als betreuende Lehrkraft der Schülermusikabende.

 

Herr Suck ist bereits im Jahr 1982 mit seinen Fächern Französisch und Geschichte, später auch Philosophie, ans LMG gekommen und hat hier fast sein gesamtes Berufsleben verbracht. Viele Wandlungen des LMG hat er miterlebt und aktiv mitgestaltet. Er war Beratungslehrer und leitete viele Jahre die Mittelstufe. Mit seiner Person und Mitglied der Schulleitung verkörperte er ein Stück den liberalen Geist des LMG.

 

Im Namen der unterrichteten SchülerInnen, deren Eltern und des Kollegiums danke ich den drei Pensionären für den großen von ihnen erbrachten persönlichen Einsatz und ihre Arbeit hier am LMG und ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute!

 

A. Stroh