Prima forschen in Fünf

Am 11. Juli 2016 war es so weit: Einige SchülerInnen 5. Jahrgangs stellten in kurzen Präsentationen die Ergebnisse ihrer Arbeit an einer selbst gewählten Forschungsfrage vor. Sie überraschten ihre Zuhörerschaft - Eltern, Lehrer und Herrn Stroh - mit besonderer Leistung und Qualität. Nicht überrascht waren dagegen die auch anwesenden Schülerpatinnen und Schülerpaten, waren sie es doch, die die Jüngeren von Anfang an, also seit März, bei der Bearbeitung ihrer Themen begleitet und unterstützt hatten.

 

Die Präsentationen stellten den Abschluss des neuen Begabtenförderprojektes am LMG "PFiFf" - Prima Forschen in Fünf - dar, in dem besonders interessierte und motivierte Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs im zweiten Halbjahr einmal wöchentlich an einem Thema, das sie selbst wählen, forschen. Betreut werden sie dabei von einem Schülerpaten/einer Schülerpatin aus dem E-Jahrgang, die in der schleswig-holsteinischen Schülerpatenausbildung auf diese Aufgabe vorbereitet wurden.

Der AK Begabtenförderung bedankt sich bei allen Beteiligten und besonders auch beim Verein der Freunde, der sich an den Kosten dieses Projektes finanziell beteiligte. Nun geht es in die zweite Runde - auch in diesem Schuljahr wird das PFiFf Projekt starten.

 

E. Pitz/ AK Begabtenförderung