Start ins neue Schuljahr

163 SchülerInnen konnten wir in sechs neuen fünften Klassen zu Beginn unseres Schuljahres willkommen heißen. Ihr erster Schultag am LMG endete bei herrlichstem Wetter mit dem traditionellen Luftballonstart auf dem Schulhof. Wir sehen diesen gelungenen Auftakt als ein gutes Omen für die nun beginnende Zusammenarbeit. Neben unseren neuen FünftklässlerInnen können wir auch neue KollegInnen begrüßen. Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Wilms einen neuen Mittelstufenleiter gefunden haben und ohne Vakanz an dieser Stelle nahtlos an die Arbeit von Herrn Suck anknüpfen können. Frau Grabow (Deutsch und evangelische Religion) und Herr Sendel (Mathematik und Sport) beginnen ihr Referendariat am LMG. Alle drei werden sich an anderer Stelle vorstellen. Wir heißen sie hier herzlich willkommen!

 

Die Lehrerversorgung zum neuen Schuljahr ist gut, die Stundentafel wird vollständig erfüllt. Auch im Eingangsjahr der Oberstufe haben wir sechs Klassen einrichten und so allen Schülerinnen und Schülern bei der Wahl ihrer Profile ihren Erstwunsch erfüllen können. Die gute Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum Uetersen wird in diesem Schuljahr fortgesetzt und intensiviert. Im 5. Jahrgang starten wir mit einer neuen Integrationsklasse. Die bisherige Integrationsklasse steigt nun in Klassenstufe 7 auf.

 

Im Herbst letzten Jahres wurde an unserer Schule eine DAZ – Klasse (DAZ = Deutsch als Zweitsprache) für neu zugewanderte SchülerInnen eingerichtet. Einige von diesen haben schon im letzten Jahr teilweise am Unterricht in Regelklassen teilgenommen und sind nun mit Beginn des neuen Schuljahres ganz in diese Regelklassen gewechselt. Sie nehmen in diesen an allen Unterrichtsfächern teil. Die Sprachhürden sind für die Jugendlichen, die überwiegend aus dem arabischsprachigen Raum kommen, sehr hoch und ich bedanke mich ganz herzlich bei den vielen KollegInnen, Eltern und MitschülerInnen, die diese Schwierigkeiten im Blick haben und wertvolle und dringend notwendige Unterstützung leisten.

 

Wer in den Sommerferien am LMG vorbeikam, konnte eine rege Bautätigkeit feststellen. Die Stadt Uetersen hat sehr viel investiert, um die Keller unserer stattlichen aber eben auch betagten Gebäude gegen eindringende Feuchtigkeit zu schützen sowie Abwasserkanäle und einen Teil der sanitären Anlagen der Sporthalle zu erneuern. Auch im Hauptgebäude hat sich etwas getan. Zahlreiche Klassenräume bekamen einen neuen Farbanstrich und in der ersten Etage entstand ein neues Sprechzimmer. Nun haben wir wieder einen schönen und ansprechenden Raum, in dem in Ruhe Gespräche insbesondere mit Eltern, aber auch mit Schülerinnen und Schülern geführt werden können.

 

A. Stroh