Gute Laune im Landtag

Helena Geiges und Maximilian Müller aus der Klasse 8b waren ganz schön nervös, als es im Februar nach Itzehoe zum „Jugend debattiert“-Regionalentscheid ging. Zwar hatten sich die beiden schon erfolgreich im Klassen- und Schulwettbewerb geschlagen, aber in der fremden Umgebung des Sophie-Scholl-Gymnasiums auf völlig fremde Menschen zu treffen und dort für die eigenen Leistungen bewertet zu werden, erwies sich als komplett neue Herausforderung. Diese meisterten die beiden Achtklässler aber mit Bravour. Helena Geiges gewann den Regional-entscheid und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid im Kieler Landeshaus, wo die zwölf besten Debattanten aus ganz Schleswig-Holstein aufeinander trafen. Debattiert wurden u.a. die Fragen nach einer Steuer für zuckerhaltige Getränke oder die Rückkehr zu G9. Zur Unterstützung begleitete die Klasse 8b Helena in die Fördestadt, wo alle zusammen einen eindrucksvollen Tag verlebten und sich Helena gekonnt debattierfähig präsentierte, wenngleich es nicht ganz reichte, um sich für den Bundesentscheid in Berlin zu qualifizieren. Helena und Maximilian sind aber fest entschlossen, im kommenden Jahr erneut ihr Glück zu versuchen. Und auch viele andere MitschülerInnen blicken inspiriert zukünftigen Wettbewerben entgegen.  Denn ein Mal in Berlin vor den Augen des Bundespräsidenten zu debattieren, der die Schirmherrschaft  von „Jugend debattiert“ innehat, das wäre ein wirklich erstrebenswertes Ziel.

 

V. Reich