Letzte Zweifel ausgeräumt

Die letzten Zweifel der Politiker wurden durch den Umstand ausgeräumt, dass die Schülerbeteiligung am Schulhofprojekt so hoch ist und dass die Schule Spenden in Höhe von mehr als 100.000 Euro selbst aufbringen konnte. Hiermit sei allen Beteiligten sowie den Sponsoren, Sparkasse Südholstein und die Stadtwerke Elmshorn, und vor allem auch unserem Verein der Freunde ausdrücklich gedankt!

Außerdem konnten wir mit unserem wirklich ausgereiften Gesamtplan überzeugen. Die Vorstellung unserer Projekte rund um den Schulhof, seien es Zeichnungen, Diagramme von Fragebogenaktionen, Bandabende, Sponsorenläufe, unseres Sommerfestes 2016 u.s.w. haben einen enormen Eindruck hinterlassen.

 

Wie geht es jetzt konkret weiter?

Um Kosten von ca. 20.000 Euro einzusparen, wird der Baubeginn auf nächstes Jahr verschoben und der gesamte Schulhof im Zeitraum kurz vor den Sommerferien 2018 bis etwa Weihnachten zur Baustelle. Das wird an uns große Herausforderungen für die Gestaltung der Pausen und für den Sportunterricht stellen sowie für den Unterricht in der Lärmzone. 2019 werden wir dann für unser Durchhalten belohnt, wenn wir mit Hilfe von Herrn Kahl, dem von uns engagierten Landschaftsarchitekten, an die Umsetzung gehen.

 

S. Jendrsczok