Beratung bei Problemen und Lebenskrisen

Am 6. Dezember fand nun die wöchentliche „Offene Sprechstunde“ zum letzten Mal statt. Probleme wie Mobbing, Außenseitertum, Essstörungen, Probleme mit den Eltern oder MitschülerInnen, Schulangst – dafür hatte Frau Reinecke-Gottschalk ein offenes Ohr und konnte in gemeinsamen Gesprächen oft neue Wege aufzeigen. Sie wird in der Erziehungsberatungsstelle der AWO Uetersen weiterhin für unsere SchülerInnen da sein, wenn diese nicht innerhalb der Schule beraten werden möchten. Wir danken ihr sehr für ihre kompetente und warmherzige Zuwendung, die während der letzten zwölf Jahre vielen im LMG zu Gute gekommen ist.

Vor zwölf Jahren wurde Erziehungsberatung in Gymnasien grundsätzlich noch stiefkindlich behandelt. Erst der Amoklauf 2002 am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt machte die Öffentlichkeit darauf aufmerksam, dass junge Menschen ganz unabhängig von der Schulform, die sie besuchen, manchmal Beratung bei Problemen oder gar Lebenskrisen brauchen.

Dass es am LMG bereits ab 2004 eine Erziehungsberatung gab, war völlig neu und vorbildlich. Heute gehört Schulsozialarbeit in jeder Schulform mit zum Alltag. Seit drei Jahren ist während der Schulzeit Frau Müller, unsere Schulsozialarbeiterin, für unsere SchülerInnen da, wenn es Probleme gibt. Ihr Büro befindet sich in Raum 10 im Erdgeschoss. Frau Müller ist in den beiden großen Pausen und in der Zeit 12.30-13.30 Uhr in ihrem Büro anzutreffen. Dann können auch mit ihr Termine vereinbart werden.

 

Auch weiterhin steht Frau Reinecke-Gottschalk bei Bedarf SchülerInnen und deren Eltern beratend zur Seite:

Kontakt:

Frau Reinecke-Gottschalk

AWO Schleswig-Holstein GmbH Jugend- und Familienhilfe

Erziehungsberatung Uetersen

Tel. 04122/ 90 38 26

Mail: ute.reinecke-gottschalk@awo-sh.de

 

S. Jendrszok