Gladiatorenleben

Du findest Kultur langweilig? Dann begleite uns auf unsere Reise nach Trier. Mache dich gefasst auf viele spannende Abenteuer. Die Reise kann beginnen: Du stehst mit uns am Bahnhof. Du fühlst die Spannung in der Luft. Endlich kommt der Zug. Nun kann es losgehen. Du lachst und spielst mit uns auf der acht stündigen Reise. Endlich Trier Hauptbahnhof. Wir haben geschafft. Du steigst mit uns aus dem Zug. Zum ersten Mal atmest du römische Luft und bewegst dich auf Trierer Boden zur Herberge, die 45 Minuten entfernt liegt. In der Herberge angekommen ist Freizeit angesagt. Du verspürst wie die anderen den Drang nach Schlaf und Entspannung. Am nächsten Tag nimmst du Trier mit einer Stadtrally genauer unter die Lupe.

Danach eroberst du mit uns als Legionär die Porta Nigra im Auftrag des Zenturio. Auch Steinmetz und Schreiber fehlen nicht. Begleitet werden wir von „Tyranna“ Marks (so der Zenturio). Die abendliche Runde fehlt auch nicht, wobei wir als Klasse Spaß haben. Am Sonntag steht eine Fahrradtour in das 20 km entfernte Luxemburg auf dem Plan. Dort ist ein Freibad unser Ziel. Du genießt es wie alle anderen ins kühle Nass zu kommen. Am Abend hast du mit uns die römische Esskultur probiert. Am nächsten Tag entdecken wir das Amphitheater auf den Spuren des Gladiators Valerius, der uns von dem Gladiatorenleben erzählt. Es handelte von Freundschaft und einer Entscheidung, die das Leben beeinflussen sollte. Dann ist die Stunde des Abschieds gekommen. Am Dienstag machen wir uns auf den Weg Richtung Norden. Alle freuen sich auf ihre Familien, doch diese Zeit wird unvergesslich bleiben.

 

Wir hoffen, dir hat unser Ausflug gefallen und vielleicht öffnet Treveris die Tore nochmals für dich, denn es gibt noch viele Geheimnisse zu lüften.

 

Wir denken Herrn Dr. Sielaff und Frau Marks für die Planung und Durchführung dieser Klassenfahrt.

 

Malin C., Laura O., Mona W., Kl. 7d