Fehlende Verstecke

Wir, Liam, Mika und Matty aus der 5b, haben zum Schutz der Fledermaus einen Fledermauskasten gebaut.

 

Fledermäuse müssen geschützt werden, weil sie keine Verstecke mehr in alten Häusern finden und es auch nicht mehr so viele alte, große Bäume gibt. Daher ist es eine tolle Möglichkeit, den Fledermäusen durch das Aufhängen eines Fledermauskastens Schutz und damit einen Lebensraum zu bieten.

 

Den Fledermauskasten haben wir aus Holz gebastelt. Die Unterseite haben wir für den Einflug offen gelassen. Die Rückwand ist nach unten hin ein wenig länger als die Vorderwand. Wir haben für einen leichteren Einstieg den unteren Teil mit Schmirgelpapier beklebt. Weiter oben haben wir die Rückwand aufgeraut und kleine Holzstäbe befestigt, damit die Fledermaus sich besser festhalten kann.

 

Wir suchen nun einen passenden Ort auf unserem Schulhof dafür. Ein Fledermauskasten sollte 3 bis 5 Meter hoch zum Beispiel an einem Baum oder einer Hauswand mit freier Flugbahn angebracht werden. Der Ort sollte windgeschützt und ruhig sein. Auch die Temperatur spielt eine Rolle: Der Kasten sollte weder in der direkten Sonne (Überhitzung) noch an einer zu kühlen Stelle befestigt werden.

 

Liam L., Mika L., Matty L., 5b