Hörnum

Am 12.Oktober war es endlich soweit: Rund 150 aufgeregte Fünftklässler trafen sich am Bahnhof Elmshorn. Die etwa 2,5-stündige Fahrt führte über den Hindenburgdamm, der Sylt mit dem Festland verbindet.

Nach der Ankunft in Westerland ging es mit dem Bus weiter ins Fünf-Städte-Heim. Dann hieß es Zimmer beziehen, Betten machen (für manch einen eine fast unlösbare Aufgabe), Mittag essen und auf zum Strand.

Im Laufe der Woche haben wir viel erlebt: Wir haben Willi am Hörnumer Hafen besucht, den wohl dicksten Seehund der ganzen Insel und einen Sandburgen-Wettbewerb veranstaltet (und nicht nur Sandburgen wurden gebaut, sondern auch ein Sandsofa mit Hund, ein Sandseehund, eine Sandmeerjungfrau, ein Sandvulkan…). Wir waren in der Schutzstation Arche Wattenmeer, im Erlebniszentrum Naturgewalten List, haben eine Wattwanderung und auch eine Nachtwanderung gemacht. Und zwischendrin hatten wir auch noch Zeit um Fußball oder Tischtennis zu spielen.

Am Abend vor der Abreise war dann das große Finale: Unser bunter Abend! Wir konnten einen Film schauen, singen, Spiele oder Tischtennis spielen und natürlich durfte die Disco nicht fehlen! Die Disco wurde immer voller und alle hatten so viel Spaß, dass wir fast die Zeit vergessen hätten (auch die Lehrer), aber um 22.00 Uhr war dann leider Schluss und wir mussten uns bettfertig machen!

Die Klassenfahrt war richtig toll, aber auf der Rückfahrt war die Vorfreude auf zu Hause auch riesengroß und wir waren alle ganz aufgeregt, unsere Familien in die Arme zu nehmen!

 

Nele-Fiona R.,  Vivian T. (5d)